Nebenkosten beim Grundstückskauf

  1. Grundstückskosten (netto)
  2. Notarkosten Kaufvertrag
  3. Grundschuldbestellung
  4. Grundbucheintragung
  5. Maklerprovision
  6. Grunderwerbsteuer
  7. Grunderwerbsteuer

Baunebenkosten für die Bauvorbereitung

  1. Archtektenhonorar HOAI
  2. Statik / Energieberater (EnEV)
  3. Baugenehmigung (richtet sich nach der reinen Baukosten)
  4. Prüfstatiker (nicht überall erforderlich)
  5. Vermessung (sollte beim Grundstückskauf vereinbart werden)
  6. Bodengutachten (ist anzuraten)
  7. Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator
  8. Erschließungskosten (sollte vor Grundstückskauf bekannt sein)
  9. Schmutzwasser/Abwasseranschluss
  10. Gasanschluss
  11. Strom
  12. Telefon/Internet
  13. Kabelfernsehen

Baunebenkosten die während des Bauens anfallen bzw. notwendig sind

  1. Versicherungen
  2. Bauherrenhaftpflichtversicherung
  3. Bauleistungsversicherung
  4. Baubegleitung und Baugutachten durch TÜV oder zum Beispiel Bauherrenschutzbund
  5. Einmessen nach Gebäudefertigstellung (katasteramtliche Fortführung)
Was sind alles Baunebenkosten
4 (80%) 1 vote